Sonntag, 18.09.2016, 20:00 Uhr

MATTHIAS ROMIR

„Das Leben ist Kurzgeschichten“

MATTHIAS ROMIR

Irgendwann fiel Matthias Romir auf, dass viele seiner im Verlauf der vergangenen zwei Jahrzehnte im Grenzbereich von Jonglage, Objekttheater, Clownerie und Videokunst entstandenen kurzen Stücke einen inneren Zusammenhang haben, ohne dass dies je so geplant war. So entstand aus vielen kleinen Geschichten eine große und Romirs erstes Abendprogramm. In einem intensiven Bilderrausch entfaltet sich die ganze Bandbreite seines Schaffens. „Das Leben ist Kurzgeschichten“ ist eine Sammlung visuell-artistischer Anekdoten über den Sinn und den Wahnsinn des Le-bens. Die Geschichten sind mal konkret, mal abstrakt, mal laut, mal leise, mal albern, mal düster, aber immer komisch und mitten aus dem Leben. Als „komisch und voller melancholischer Poesie“, als „herausragendes Programm“, als die „Aufrüstung der guten alten Jonglage für das 21. Jahrhundert“ oder als „einfach grandios!“ charakterisieren die Kritiker dieses starke Stück.

 



Veranstaltung weiterempfehlen



Änderungen vorbehalten

Tickets:

Online Ticket

Vorverkauf: 17,50 €

Abendkasse: 18,00 €

Mitglieder: 13,50 €

Saal 1, bestuhlt - freie Platzwahl